The Art of Simplicity

Das neue Kellereizentrum ist ein Fachhandel für Winzer (Kellereimaschinen und Kellereibedarf) nicht nur aus Rheinhessen.

Neben dem Laden gibt es auch Büro- und Lagerflächen, sowie auf der Galerie eine Ebene für Veranstaltungen und Seminare.

Das Unternehmen Richard Wagner Kellereibedarf wurde 1959 als Familien-unternehmen gegründet und ist kontinuierlich gewachsen. Die vorhandenen baulichen – ebenfalls mitgewachsenen – Strukturen konnten das letzte Wachstum nicht mehr abbilden.

Wirtschaftlich bauen ohne billig zu werden. Wir bewerkstelligen das durch verantwortungsvollen Umgang mit der großen Baumasse, durch sorgfältiges Detail und durch eine sinnfällige Funktionalität.

„The Art of Simplicity“ – die schwierige Kunst der Einfachheit kann dabei als Motto oder Gestaltungsprinzip gelten. Die Fassade des Kellereizentrums ist im Sinne eines „One-Box-Designs“ sowohl für die Büro- als auch die Lager- und Verkaufsbereiche einheitlich gestaltet.

Die äußere Schale des Kellereizentrums besteht aus einem tragenden und dämmenden Holzsandwich und einer äußeren Holzbeplankung. Das warme, haptisch angenehme und gut riechende Material Holz bestimmt Konstruktion und Gestalt des neuen Kellereizentrums. Es ist als Holzrahmenbau konzipiert. Der hohe Vorfertigungsgrad dieser Bauweise ermöglichte die kurze Bauzeit und handwerklich hohe Qualität durch den großen Anteil der Werkstattfertigung. Das Kellereizentrum ist nicht nur energetisch nachhaltig, es ist auch strukturell nachhaltig.

Seine durchdachte horizontale und vertikale Organisation verspricht eine langfristige und flexible Nutzungsqualität. Das neue Verkaufszentrum ist aber auch auf eine gestalterisch ästhetische Weise nachhaltig, weil es eine ebenso zeitgenössische wie zeitlose Architektur verkörpert. Insoweit steht es auch in dem (gewollten) Spannungsbogen zwischen Unternehmenstradition und Zukunftsorientierung.