Haus im Haus

Nexans ist Hersteller von Armaturen für Starkstromkabel und Freileitungen.

In starker Kundenorientierung werden montagefreundliche Produkte als „Baukastensystem“ angeboten. Wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist es, flexible und anwenderoptimierte Lösungen bei Einhaltung höchster Qualitäts- und Umweltstandards zu erreichen. Die Produktionshalle hat eine Ausdehnung von 116 m in der Länge und 66 m in der Breite. Die Giebelseiten sind jeweils mit großflächigen Profilglasfassaden versehen und versorgen das Innere der Halle mit Tageslicht. Ein Fixpunkt innerhalb des Produktionsablaufes ist die Oberflächenbehandlung der produzierten Teile durch Galvanisieren.

Nach dem Prinzip „Haus im Haus“ nimmt ein 17 x 24 Meter großer Sichtbetonkubus diese und weitere zugeordnete Funktionen auf. Das scharfkantige Volumen wurde plastisch aufgefasst und durch präzise gesetzte Einschnitte und Ausnehmungen gegliedert.
Im Ladehof wird über unterschiedliche Ladehöhen die Hängigkeit der Erschließungsstraße aufgenommen. Die Technikzentrale als auch die Ver- und Entsorgungsstation sind vorgelagerter Bestandteil des Gebäudeensembles. Das Verwaltungsgebäude ist an der Produktion angedockt und sowohl vertikal als auch horizontal erweiterbar.